Nicht vom Fach

Nach einem Intensiv-Nachtdiensttörn findet meine Freundin mich, als sie von der Arbeit nach Hause kommt bedingt ansprechbar auf dem Sofa. Jede andere hätte wahrscheinlich den Notarzt gerufen, sie aber kennt den Anblick schon, gibt mir einen Kuss auf die Stirn und fragt mich wie meine Nacht war. „Mrglgrb. Mraa. Grmbl.“ antworte ich.
Sie riecht gut. Ich nicht, also geht sie erstmal in die Küche und macht Abendbrot für sich, Frühstück für mich.
Während sie in der Küche werkelt sortiere ich mich und meine zweieinhalb verbliebenen funktionierenden Neurone und bin gerade rechtzeitig zur gemeinsamen Nahrungsaufnahme damit fertig.
Sie weiß genau, was ich brauche, nimmt die Fernbedienung und schaltet den Fernseher ein: „Simpsons, Süsser!“
Wir lauschen also beim Essen dem letzten verbliebenen großen Philosophen unserer Tage, als irgendwann die unvermeidliche Werbeunterbrechung und eine Vorschau für die folgende Galileo-Sendung kommt. Dort ist heute Sprengstoff das Tagesmotto und ziemlich reißerisch kündigt man an: „…und wir erklären ihnen, warum auf jedem Rettungswagen in Deutschland ein Fläschchen [dramatische Betonung] NITROGLYCERIN [/dramatische Betonung] mitfährt!“
Von schräg rechts schaut man mich fragend an. „Stimmt das?“ will man von mir wissen.
Sie hat übrigens nichts mit Medizin zu tun, ausser, das sie ab und zu krank ist, nichts ernstes zum Glück. Ansonsten macht sie viel Prozentrechnung.
„Ja, das stimmt schon…“ antworte ich, immer noch etwas verschlafen und nehme einen Schluck Milch.
Sie nutzt die kurze Pause, um mir ihre Theorie bezüglich des Nitros vorzutragen: „Damit sprengt ihr doch bestimmt immer die Dicken aus ihren Wohnungen frei!“
Ich hole einen Lappen.
Und ich werde das bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

, ,

  1. #1 von Jane Doe am 16/04/2012 - 05:57

    hihi, nach meiner nachtschicht genau das was ich brauche um den tag zu überstehen *kopfkino

  2. #2 von Ivonne am 16/04/2012 - 08:05

    *rotfl* Ich stelle mir das gerade bildlich vor. Doc Vapor wirft das Nitro-Fläschen geschmeidig Richtung Hauseingang während die Rettungsassis nach rechts und links in die Büsche hopsen um in Deckung zu gehen.

    Nun würde mich aber auch interessieren, wofür das Nitroglycerin im RTW wirklich gebraucht wird. Klärst du uns auf oder muss ich jetzt wirklich Galileo dafür gucken?

    • #3 von docvapor am 18/04/2012 - 13:35

      Genau so stelle ich mir das übrigens auch vor!
      Bezüglich des Nitros selbst siehe Kommentar von Murgs weiter unten.

      Man braucht sich vor dem Nitro übrigens nicht zu fürchten, es ist zwar Nitroglycerin, so wie es in die Fläschen kommt aber eine extrem stabile Verbindung.
      Es hätte allerdings Charme, wenn man es in einem extra gepolsterten Köfferchen aufheben müsste und dann jedesmal voll den Film drehen könnte, wenn man es benutzt…😉

  3. #6 von dianamama am 16/04/2012 - 09:51

    Und ich hol mir einen Lappen…….grööööööhhhhhllllll! DANKE!!!!!

  4. #7 von Nina am 16/04/2012 - 10:56

    Ich dachte für die Sonntagsfahrer, die keinen Platz machen🙂
    Wie sieht denn so ein Intensiv-Nachtdienst-Törn aus? Kannst Du uns nicht mal ein „One Day (oder Night) in the Life of Doc Vapor“ geben?

    • #8 von docvapor am 18/04/2012 - 13:44

      Schrecklich sieht das aus. Vor allem ich, hinterher.
      Wir machen unter der Woche immer zwei Nächte a 11 Stunden am Stück, rotieren da aber über Früh- und Spätdienste rein. Fr/Sa/So ist auch eine beliebte Kombi, da dauert eine Nacht dann 12,5 Stunden.
      So ein Artikel ist in Planung🙂

      • #9 von Nina am 18/04/2012 - 17:06

        Achwas, wenn Deine Freundin Dich dann immer noch Süßer nennt kann es so schlimm nicht sein🙂

        Auf den Artikel freue ich mich!

  5. #10 von Krangewarefahrer am 16/04/2012 - 11:47

    *rofl* Das wäre eigentlich mal ne Idee. Wenn wir das nächste Mal nicht wissen, wie wir den Patienten ins Auto kriegen werfe ich einfach das Nitro ins Treppenhaus🙂

  6. #11 von Der Lohndepp am 16/04/2012 - 12:56

    Schei…, ich hol auch einen Lappen. Ich sollte beim Bloglesen keinen Kaffee trinken. Großartig!!!

  7. #12 von Missy am 16/04/2012 - 13:14

    Wuuuuuuah, pruuuuuuuust! Ich habe mich gerade so verschluckt vor lachen!
    Alleine die Vorstellung… Ach ja, wenn man das medizinische Nitro nur genau dafür verwenden könnte! Oder viel mehr um anderen bestimmte Dinge, die furchtbar nerven, aus dem Gehirn zu blasen könnte!

    Dafür!

  8. #13 von Netzstachel am 16/04/2012 - 14:39

    Intensiv-Nachdiensttörn

    Ihr Gasmänner seid also doch oft von den eigenen Drogen breit^^

    Oder meinst du einen NachTdiensttörn?

  9. #14 von nadineswelt am 16/04/2012 - 18:02

    Ich hab genau dasselbe Kopfkino wie meine Vorschreiber. Wie der Notarzt eine Bombe in die Tür wirft und außenrum alles in Deckung geht. Wäre echt mal super! Aber kann man es nicht auch zum ausräuchern des RTW nehmen, wenn man so bestimmtes, unangenehm riechendes Klientel drin hatte?

  10. #15 von Fabian am 16/04/2012 - 18:29

    Nitro wird doch dem Patienten mit Herzinfarkt oral verpasst…aber die Version mit dem Sprengen hat definitiv mehr Flair!

  11. #16 von Murgs am 16/04/2012 - 21:25

    Ja, ich stell mir das so vor:
    Mit dem Nitrospray die Wohnungstür einsprühen – besonders Schloß und Angeln – und dann ein Tritt mit dem Sicherheitsstiefel (das Zeug reagiert ja auf Druck und Erschütterung) und …

    … DIE TÜR IST OFFEN!

    Aber in Wirklichkeit heißt das Ziel:

    Ganz lieb weeeeiiiit aufmachen!!

    Nein, wir sind hier nicht beim Zahnarzt, sondern beim Notarzt.

    Also Mund nur aufmachen zum Sprühen.

    .

    .

    .

    Weit aufmachen die Gefäße!

    Die HERZKRANZGEFÄSSE!

    ÜBRIGENS :
    Die Nitro-Verbindungen wurden weiterentwickelt:

    z.B. ISDN – nicht fürs Telefon, sondern IsoSorbitDiNitrat

    In den weiteren Forschungen, fand man Substanzen, die durchblutungsfördernde Wirkungen mit merkwürdigen Nebenwirkungen haben, so wird die Blutzufuhr in einem Organ verstärkt, der Blutabfluß dort aber behindert. Auf Herz und Lunge wirkt das Zeug aber auch.

    So und jetzt wisst ihr, warum Herzpatienten kein Viagra nehmen sollten.

    Am Anfang stand das Nitroglycerin …

    … und jetzt kracht es im Schlafzimmer🙂

    • #17 von docvapor am 18/04/2012 - 13:31

      VIAGRA! Er hat Viagra gesagt!
      Endlich wird man diese Seite auch über google finden können!
      Vielen Dank, auch für die Erklärung🙂

  12. #18 von DB am 17/04/2012 - 19:45

    herlich, dieses Kopfkino, muss das am Donnerstag mal dem Doc auf dem NAW vorschlagen!😉

  13. #19 von heldinimchaos am 19/04/2012 - 12:27

    Ich steh übrigens auch total auf Nitro – zum Beispiel, wenn die kindliche Schulter hängt oder der Babykopf mal wieder nicht aus der Uterotomie raus will…🙂

    • #20 von Netzstachel am 19/04/2012 - 13:39

      Kommt bei der Patientin auch bestimmt besser an als wenn du sie Poppers inhalieren lassen würdest^^

  14. #21 von Chirurgenwelpe am 20/04/2012 - 19:56

    Am liebsten mag ich ja „Mraa.“

    • #22 von docvapor am 21/04/2012 - 10:26

      Ja, die Eloquenz leidet erheblich unter chronologischer Disruption…
      Hauptsache, man wird verstanden, oder?

  15. #23 von Gedankenknick am 05/11/2012 - 19:00

    Ist zwar reichlich spät meine Meldung….. aber schon McGiver hat in einer Folge eine Laborwand mit einer Packung Nitroglycerin-Herztabletten weggesprengt.
    Ihr wollt mir doch jetzt meine Kindheits-Lieblingsserie nicht kaputt machen, in dem Ihr mir sagt, das sei alles Quatsch gewesen?😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: